Du bist nicht alleine

Die Diagnose metastasierter Brustkrebs stellt von einem Moment auf den anderen das ganze Leben auf den Kopf. Tausende Fragen sind unbeantwortet, Ängste und Unsicherheiten treten auf und man fühlt sich oftmals verloren.

Wie sage ich es meinen Liebsten?

Eine wichtige Frage in solchen Momenten kann sein: Wie sage ich es meinen Liebsten? Für die Betroffene selbst kann ein klärendes Gespräch mit ihrer Familie entlastend wirken. Plötzlich ist sie nicht mehr allein in und mit ihrer Situation und kann Mitgefühl und Unterstützung erfahren.

Mehr erfahren

Was kann ich als Angehöriger tun?

„Meine Mutter, meine Partnerin, meine Freundin hat eine Krebserkrankung. Ich fühle mich ihr verbunden, will für sie da sein – bin aber selbst unsicher, ängstlich, traurig, hilflos. Nichts scheint mehr so zu sein, wie es einmal war.“ Auch als Angehörige und Freunde kann es ratsam sein, Hilfe in Anspruch zu nehmen, um die eigenen Gefühle einzuordnen und eine Stütze für die Betroffene zu sein.

Mehr erfahren