Sich stark fühlen

Nicht zu unterschätzen ist auch der Einfluss von Bewegung oder Sport auf die seelische Verfassung. Neben einer Verbesserung der Stimmung kann körperliche Aktivität Ihnen helfen, ins Leben und zur Normalität zurückzukehren und wieder leistungsfähig zu sein. Mit Sport können Sie aktiv etwas gegen die Krankheit und ihre Folgen tun – und vor allem etwas für sich selbst.

Sport und Bewegung können ein Gegengewicht zur Krankheit setzen: Die Erkrankung kann dazu führen, dass Sie den eigenen Körper als fremd, krank und schwach, als versehrt oder als Ursprung von Leid und Schmerz zu empfinden. Körperliche Aktivität erleichtert es, die Sichtweise zu ändern: Der Körper in Aktion erlaubt es Ihnen, sich als stark, beweglich und belastbar zu erleben, was Ihr Körpergefühl insgesamt verbessert.1-3

Alles hat seine Zeit – wann besser kein Sport?

Natürlich gibt es Einschränkungen bei allem bisher Gesagten. Art, Ausmaß und Zeitpunkt der körperlichen Aktivität sollten eng mit der Ärztin/dem Arzt abgestimmt werden. Beispielsweise ist rund um eine Operation Sport im engeren Sinn für Brustkrebspatientinnen fast immer tabu. In vielen Fällen erhalten die Patientinnen aber noch im Krankenhaus Physiotherapie und können unter Anleitung erste Bewegungsübungen machen.

Besondere Umstände, unter denen die Empfehlung zu körperlicher Aktivität sorgsam abgewogen werden muss, sind beispielsweise körperlich belastende Behandlungsformen wie Chemo- oder Strahlentherapie, ausgeprägter Gewichtsverlust, Knochenmetastasen oder ausgeprägte Osteoporose.1

Gerade Menschen, die vor der Erkrankung sehr sportlich waren, können dazu neigen, sich zu überfordern. Wenn Sie gerne aktiv werden wollen, besprechen Sie mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt, welche körperliche Aktivität in Ihrem Fall sinnvoll und geeignet ist.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: https://www.krebshilfe.net/beratung-hilfe/leben-mit-der-diagnose-krebs/bewegung-bei-krebs/

Quellen:
  1. Krebsinformationsdienst am Deutschen Krebsforschungszentrum. Sport und Bewegung bei Krebs. www.krebsinformationsdienst.de/leben/alltag/sport-nach-krebs.php abgerufen am 05.04.2017.
  2. Deutsche Krebshilfe e. V. Blaue Ratgeber: Bewegung und Sport bei Krebs. https://www.krebshilfe.de/fileadmin/Downloads/PDFs/Blaue_Ratgeber/048_0046.pdf abgerufen am 05.04.2017.
  3. Sport als Therapie, Techniker Krankenkasse, 2010